Ford gibt Taxi-Pakete für zwei Transporter in Auftrag

Ab dem ersten Quartal 2024 sollen die Pakete für den Caddy-Ableger Tourneo Connect und den Vito-Wettbewerber Tourneo Custom bestellbar sein.

Bei INTAX geht die Entwicklung der Taxi-Pakete für die beiden Neulinge erst los. Daher gibt es bislang nur diese schnell grafisch aufgehübschten Motive in Hellelfenbein. (Foto: INTAX
Bei INTAX geht die Entwicklung der Taxi-Pakete für die beiden Neulinge erst los. Daher gibt es bislang nur diese schnell grafisch aufgehübschten Motive in Hellelfenbein. (Foto: INTAX
Dietmar Fund

Freitag, der 13. kann auch einmal ein Glückstag für die Taxi- und Mietwagen-Branche sein: Am 13. Oktober 2023 durfte der Oldenburger Taxi-Entwickler und –Umrüster INTAX verkünden, dass er für Ford Taxi- und Mietwagen-Pakete für zwei Transporter-Baureihen entwickeln darf. Sie kommen für den Ford Tourneo Connect, der fast baugleich mit dem VW Caddy 5 / Caddy Maxi 5 ist, und für den eigenständigen, neu entwickelten Ford Tourneo Custom, einen Wettbewerber des Mercedes-Benz Vito und des Hyundai Staria-Neunsitzers.

Der kleinere, bis zu siebensitzige Kasten-Kombi und der größere Transporter wurden bereits auf der IAA Transportation im Herbst 2022 in Hannover gezeigt. Obwohl der Kasten-Kombi fast dem VW Caddy 5 entspricht, den es mit einer Taxi- oder Mietwagen-Ausstattung ab Werk gibt, war er bislang nicht als Taxi oder Mietwagen nachrüstbar. Der größere Transporter soll dem Vernehmen nach mit seiner Antriebs- und Varianten-Vielfalt die Basis auch des Nachfolgers des Volkswagen T 6.1 werden, dessen Produktion 2024 endet und seit einiger Zeit ausverkauft ist. Bezeichnenderweise hat der neue Ford Transit/Tourneo Custom in seinen Automatik-Varianten bereits den Automatik-Wählhebel, den Volkswagen Nutzfahrzeuge zum Beispiel im Elektromodell VW ID. Buzz verwendet.

Der bisherige Ford Transit/ Touneo Custom konnte schon mit einem Taxi- oder Mietwagen-Paket über INTAX bestellt werden. Die Verkäufer der im Taxi-Bereich aktiven Ford-Händler wie zum Beispiel Auto Bayer und Fiegl werden sich freuen, dass sie bald wieder aktuelle Taxis und Mietwagen unterhalb des 3,5-Tonners Ford Transit anbieten können.

Logobanner Liste (Views)