Werbung
Werbung
Werbung

Das Hybrid-Taxi von VW kann sehr sparsam sein

Der Plug-in-Hybrid Passat GTE Variant verbraucht auch ohne dauerndes Nachladen recht wenig Superkraftstoff, weil er viel Verzögerungsenergie zurückgewinnt.

Der Passat GTE Variant ist äußerlich nur an einigen blauen Elementen als Plug-in-Hybrid zu erkennen. Bild: Dietmar Fund
Der Passat GTE Variant ist äußerlich nur an einigen blauen Elementen als Plug-in-Hybrid zu erkennen. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
taxi heute-Test

Der VW Passat GTE Variant ist ein leises, komfortables Taxi mit einem harmonischen Plug-in-Hybrid-Antrieb, das sich sehr sparsam einsetzen lässt. Das zeigte der taxi heute-Test des Taximodells, das man voraussichtlich erst wieder Anfang 2019 bestellen kann. Es verbrauchte im Durchschnitt nur 5,5 Liter Super auf 100 Kilometer.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Das Hybrid-Taxi von VW kann sehr sparsam sein
Seite 26 bis 27 | Rubrik Taxis & Mietwagen
Logobanner Liste (Views)
Werbung