Werbung
Werbung
Werbung

Taxiunternehmer wacht über die Zentrale

Die Taxizentrale Hallo Taxi 3811 hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden, der selbst hin und wieder noch Taxi fährt.
Johann Pape wälzt nicht nur gerne Papier, sondern hält auch am Lenkrad den Kontakt zu Fahrgästen und Kollegen. (Foto: Hallo Taxi 3811)
Johann Pape wälzt nicht nur gerne Papier, sondern hält auch am Lenkrad den Kontakt zu Fahrgästen und Kollegen. (Foto: Hallo Taxi 3811)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der 63 Jahre alte Taxiunternehmer Johann Pape ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Hannoveraner Taxizentrale Hallo Taxi 3811. Er löst Maziar Neyestani ab.

Pape ist seit 1980 im Taxigeschäft und setzt sich heute noch gerne selbst ans Steuer, weil er den Beruf liebt. Als wichtigste Herausforderung seiner neuen Tätigkeit sieht er den Bau des neuen Verwaltungskomplexes der Zentrale, der mit fünf Millionen Euro veranschlagt ist. Seiner Meinung nach soll die Baumaßnahme auch das Zusammenwachsen der Gesellschafter fördern. Die Zentrale ist bekanntlich ein Zusammenschluss zweier ehemals selbständiger Zentralen.

In der GmbH sind rund 220 Unternehmer zusammengeschlossen, die etwa 600 Fahrzeuge einsetzen und rund 2.900 Mitarbeiter beschäftigen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung