Werbung
Werbung
Werbung

In Hannover fährt ein neues Storchentaxi

Zwei Geburtskliniken bieten jungen Müttern und ihren Neugeborenen jetzt an, mit dem Taxi nach Hause zu fahren.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit Mai 2018 bieten die beiden Hannoveraner Geburtskliniken Diakovere-Henriettenstift und Diakovere-Friederikenstift ein Storchentaxi an. Junge Mütter und ihre Neugeborenen können bis zu 15 Kilometer weit auf Kosten der Kliniken mit dem Taxi nach Hause fahren. Zwei Taxen wurden dafür mit Babyschalen ausgestattet und sind äußerlich am aufgedruckten Klapperstorch zu erkennen.

Die Kliniken arbeiten für diesen Service mit der Hannoveraner Taxizentrale Hallo Taxi 3811 zusammen. Deren Pressesprecher Axel Emmert konnte das Thema redaktionell bei der „Neuen Presse“ unterbringen und so für das neue Angebot werben, ohne dafür Anzeigen buchen zu müssen.

Ähnliche Storchentaxis gibt es auch in anderen Teilen der Republik, zum Beispiel bei den Helios-Kliniken in Zerbst/Anhalt und Salzgitter, im Klinikum Westfalen, in der Asklepios Klinik in Lindau, im Sana-Klinikum Leipziger Land in Borna, in Prenzlau-Schwedt oder im Krankenhaus Neuwerk „Maria von den Aposteln“ in Mönchengladbach. Meistens, aber nicht immer, handelt es sich dabei um Kooperationen mit Taxiunternehmen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung