Holger Schmidt übernimmt Volvo-Taxis von Dietmar Ruhe

Der Initiator des jüngsten Taxi-Engagements von Volvo geht in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Vertriebs-Mann Holger Schmidt an.

Holger Schmidt ist ab Januar 2022 der neue Taxi- und Mietwagen-Ansprechpartner von Volvo. (Foto: Volvo)
Holger Schmidt ist ab Januar 2022 der neue Taxi- und Mietwagen-Ansprechpartner von Volvo. (Foto: Volvo)
Dietmar Fund

Zum Jahreswechsel beginnt für Dietmar Ruhe, Taxi-Ansprechpartner der Volvo Car Germany GmbH, die passive Phase seiner Altersteilzeit. Er hat 22 Jahre lang für die schwedische Marke gearbeitet. Im Jahr 2012 wurde er Leiter Servicemanagement für die Abteilung Homologation und Technik. Seit fünf Jahren konzentrierte er sich verstärkt auf Einsatzfahrzeuge und auf das Taxi-Geschäft, das er mit Zustimmung des damaligen Geschäftsführers Thomas Bauch nachhaltig in Angriff nehmen durfte. „Ich war zuständig für alle Fahrzeuge mit sichtbarem und verstecktem Blaulicht, gepanzerte Fahrzeuge und Modelle, die ein Taxi-Dachzeichen trugen“, erklärte der angehende Ruheständler. „Das Taxi war mein Baby. Unser im Mai 2021 gekommener neuer Geschäftsführer Herrik van der Gaag führt das nachhaltige Taxi-Engagement fort.“

Die Nachfolge Dietmar Ruhes als Taxi-Ansprechpartner tritt Holger Schmidt an. Er ist seit Mai 2021 im Vertrieb für Einsatzfahrzeuge und Sonderfahrzeuge zuständig und arbeitet von seinem Home Office im rheinland-pfälzischen Gutenberg an der Nahe aus. Daneben pendelt er nach Dietzenbach bei Frankfurt am Main, wo zuletzt auch Ruhe gearbeitet hat. Zuvor war Holger Schmidt mehr als zwölf Jahre lang Distriktleiter Vertrieb im Außendienst für Rheinland-Pfalz, das Saarland und den Süden Nordrhein-Westfalens. Für Volvo arbeitet er schon 22 Jahre lang. In seiner Gemeinde ist er parteiloser Gemeinderat. Sein Hobby und sein Beruf paarten sich gewissermaßen in seiner Funktion als stellvertretender Brand- und Katastrophenschutzinspekteur seines Landkreises Bad Kreuznach, sagte er zu taxi heute. Taxis seien für ihn komplett neu, aber nach der Einarbeitung durch Dietmar Ruhe wisse er, dass sie so spannend wie Einsatzfahrzeuge seien. Die reichen übrigens bis zur Beschussklasse VR8 und bringen eine zulässige Gesamtmasse bis zu 4,2 Tonnen auf die Waage.

Die Marke Volvo, die zum chinesischen Geely-Konzern gehört, bietet eine inzwischen recht breite Palette von Limousinen über Kombis bis hin zu SUV mit einer Taxi- und Mietwagen-Ausstattung an. Sie wird von ADLER Taxameter & Funktechnik in München nachgerüstet. Der kompakte SUV XC 40 Pure Electric erlaubt seit kurzem auch mit Frontantrieb den Einstieg in die Elektromobilität. Ab 2022 soll jeweils ein weiteres batterieelektrisches Modell pro Jahr folgen. Den Anfang macht dem Vernehmen nach ein elektrifizierter großer SUV.

Für Anfragen aus der Taxi- und Mietwagenbranche hat die Marke die E-Mail-Adresse taxi@volvocars.com eingerichtet.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)