BMW- und Audi-Mann wird Deutschland-Chef bei Renault

Markus Siebrecht heißt der neue Vorstandsvorsitzende der Renault Deutschland AG.

Markus Siebrecht löst Uwe Hochgeschurtz ab, der seit September 2021 die Opel Automobile GmbH leitet. (Foto: Renault)
Markus Siebrecht löst Uwe Hochgeschurtz ab, der seit September 2021 die Opel Automobile GmbH leitet. (Foto: Renault)
Dietmar Fund

Ab dem 1. Oktober 2021 wird die Renault Deutschland AG von Markus Siebrecht geleitet. Der 55 Jahre alte Vorstandsvorsitzende war zuvor seit 2006 bei der Audi AG tätig. Dort war er zunächst Gesamtvertriebsleiter Ost, dann Leiter Marketing Deutschland und zuletzt leitete er den weltweiten After-Sales-Service.

Der gebürtige Bochumer hat seine Tätigkeit in der Autoindustrie 1989 bei BMW aufgenommen, wo er bereits im Vertrieb und im Marketing arbeitete. Dorthin gekommen war er als Kfz-Mechaniker und als Diplom-Betriebswirt Kfz.

Bei diesem Werdegang und der Erfahrung in Vertrieb, Marketing und After Sales ist zu hoffen, dass bei den Deutsch-Franzosen wieder ein größeres Verständnis für Gewerbekunden und im Speziellen für das Taxi- und Mietwagen-Gewerbe wächst, obwohl bei Audi und BMW dessen große Zeit schon lange vorbei ist und Audi nur noch bei Mietwagen aktiv ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)