Werbung
Werbung
Werbung

Kölner Taxiunternehmer schult Aachener Kollegen zum Fiskaltaxameter

Informationen zum Einsatz von Fiskaltaxametern bekamen Kollegen aus der Aachner Region beim Kölner Mehrwagenunternehmer Sascha Päffgen.
Sascha Päffgen (stehend) schulte die Kollegen mit Unterstützung des Taxi-Umrüsters Jürgen Weberpals. (Foto: Taxi 2000)
Sascha Päffgen (stehend) schulte die Kollegen mit Unterstützung des Taxi-Umrüsters Jürgen Weberpals. (Foto: Taxi 2000)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Am Samstag, dem 25. März 2017 trafen sich 18 Taxiunternehmer aus dem Raum Aachen beim Kölner Mehrwagenunternehmer Sascha Päffgen. Sie ließen sich von 10 bis 17 Uhr von ihm und dem Kölner Umrüster Jürgen Weberpals den Umgang mit Fiskaltaxametern erklären. Päffgen führte das anhand von Fiskaltaxametern von Semitron und des Daten-Dienstleisters Stark Center vor und erklärte den Kolleginnen und Kollegen alle nötigen Schritte. Päffgen verwendet diese Systeme in seinem Betrieb Taxi 2000 GmbH & Co. KG.

Die Schulung kam über den Kienzle-Einbaubetrieb des Aachener Taxiunternehmers Christoph Rademacher zustande. Der hatte dort von den Schulungen erfahren und mit Päffgen einen Preis für den Kurs vereinbart, den er dann unter den mitfahrenden Kolleginnen und Kollegen aufteilte. Wie Rademacher berichtet, waren an dem lehrreichen „Ausflug“ auch der Taxiruf Aachener Autodroschkenvereinigung w.V., die Alfa Funkzentrale GmbH und Taxi Simons aus Simmerath beteiligt. Er habe die Fahrt für Kollegen organisiert, mit denen man reden könne, sagte der Organisator zu taxi heute.

Christoph Rademacher ist seit 2008 selbständig und Einzelunternehmer. Er entstammt einem 49 Jahre alten Familienbetrieb und hat auch seine ebenfalls selbständige Mutter mit nach Köln genommen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung