Werbung
Werbung
Werbung

KÜS: Hauptmängel sind seit 10 Jahren die gleichen

Wie 2004 führen auch 2014 die Beleuchtungsmängel die Mängelhitparade an.
Die KÜS-Prüfer notieren 2014 immer noch die gleichen fünf Hauptmängel wie 2004. (Foto: KÜS)
Die KÜS-Prüfer notieren 2014 immer noch die gleichen fünf Hauptmängel wie 2004. (Foto: KÜS)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Taxi-und Mietwagenunternehmer sollten die Scheinwerfer und alle sonstigen lichttechnischen Einrichtungen an ihren Fahrzeugen regelmäßig anschauen, denn bei ihnen treten bei Hauptuntersuchungen die häufigsten Mängel auf. Diesen Schluss kann man aus einem Vergleich der Mängelbilanzen an Kraftfahrzeugen in den Jahren 2004 und 2014 ziehen, den die Kfz-Überwachungsorganisation KÜS angestellt hat. Demnach notierten die KÜS-Prüfer 2014 Mängel bei den lichttechnischen Einrichtungen von 24,65 Prozent der von ihnen hauptuntersuchten Kraftfahrzeuge.

Auf Rang zwei folgten 2014 die Bremsen mit einem Prozentsatz von 20,81 Prozent, auf Platz drei die Abgasanlage mit 19,25 Prozent, auf dem vierten Rang die Fahrzeugaufhängung mit 14,39 Prozent. Platz fünf schließlich belegen Schäden am Fahrzeugrahmen von 9,36 Prozent der hauptuntersuchten Fahrzeuge.

Während beim Licht, den Bremsen und der Abgasanlage 2014 eine Steigerung gegenüber 2004 zu verzeichnen war, sind die Mängel an den Aufhängungen und an der Karosserie prozentual zurückgegangen. Ein besonders starker Rückgang war bei den Scheiben zu beobachten, die laut KÜS aufgrund starker Werbung und einer kundenfreundlichen Schadenregulierung heute viel häufiger repariert werden als früher.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung