Werbung
Werbung
Werbung

Toyota will Taxis in Japan bedarfsgerechter steuern

Im Großraum Tokio wird eine Software erprobt, die eine erhöhte Nachfrage bei Events und das Wetter mit einkalkuliert.
Dieses in Englisch gehaltene Schema skizziert den Aufbau der Prognose-Software. (Grafik: Toyota Deutschland)
Dieses in Englisch gehaltene Schema skizziert den Aufbau der Prognose-Software. (Grafik: Toyota Deutschland)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

In Japan erprobt Toyota eine mit Hilfe künstlicher Intelligenz entwickelte Software, die Taxis zielgenau dorthin steuern soll, wo in nächster Zeit auch welche gebraucht werden. Das System soll die Entwicklung des Wetters, bestimmte Großereignisse und die aktuelle Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis vorhersagen können.

Erste Tests liefen im Februar 2018 in der Modellregion Tokio. Dort soll sich gezeigt haben, dass die bessere Steuerung der Taxis zu einer durchschnittlichen Umsatzsteigerung von rund 20 Prozent geführt hat, während im Vergleichsmonat nur mit einer halb so großen Steigerung zu rechnen gewesen wäre.

Die Presseabteilung von Toyota Deutschland hat die Erkenntnisse aus dem Heimatland der Marke leider verbreitet, ohne Bezüge zum hiesigen Markt herzustellen. Ob geplant ist, die Software auch in Europa oder gar in Deutschland anzubieten, konnte taxi heute am Freitagnachmittag nicht in Erfahrung bringen, weil der als Ansprechpartner genannte Pressemann nicht erreichbar war.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung