Werbung
Werbung
Werbung

mytaxi gibt in kleineren Städten noch einmal richtig Gas

Vor der Umbenennung in „Freenow“ sollen jetzt auch kleinere Städte verstärkt erschlossen werden.

mytaxi nimmt bei seinen Marketing-Aktivitäten ganz klar Taxifahrer und –fahrerinnen ins Visier. (Foto: mytaxi
mytaxi nimmt bei seinen Marketing-Aktivitäten ganz klar Taxifahrer und –fahrerinnen ins Visier. (Foto: mytaxi
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Über die Vermittlungs-App mytaxi sind im Vergleich zum Vorjahr die Anfragen „aus mittelgroßen Städten und aus Kleinstädten“ um 50 Prozent gestiegen. Das erklärt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von mytaxi. Auf diese Nachfrage werde das Unternehmen jetzt zunächst mit der Ausdehnung seines Angebots in neun Städten reagieren. In alphabetischer Reihenfolge sind dies Braunschweig, Bremen, Dresden, Freiburg, Hannover, Karlsruhe, Leipzig, Magdeburg und Oberhausen.

An der Erweiterung werde bereits seit Anfang Mai gearbeitet, teilt das Unternehmen mit. Weitere Städte sollten nach und nach hinzukommen. Auch eine Erweiterung des Angebots in bereits bedienten Ballungsgebieten sei geplant.

Um die Fahrgäste rasch bedienen zu können, braucht der App-Vermittler natürlich neue Taxifahrer, die mit ihm zusammenarbeiten. Deshalb redet er von einer „großangelegten Fahrerkampagne“ und „weiteren Marketinginvestitionen“. Von einer verstärkten Ansprache der Taxiunternehmer ist interessanterweise nichts zu lesen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung