Werbung
Werbung
Werbung

Shell bietet Nachlässe für kleinere Taxibetriebe

Mit der SmartTaxi-Karte können Taxiunternehmen bis zu fünf Fahrzeuge oder 1.000 Liter im Monat um zunächst 4 Cent pro Liter günstiger betanken.

Die Karte für den Shell SmartTaxi-Rabatt schließt die Nutzung von Tankkarten aus. (Foto: Shell)
Die Karte für den Shell SmartTaxi-Rabatt schließt die Nutzung von Tankkarten aus. (Foto: Shell)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Mit Shell spricht erstmals ein Mineralölkonzern gezielt auch kleinere Taxibetriebe an. Sie können für bis zu fünf Taxis eine SmartTaxi Karte beantragen, mit der sie bei der Antragstellung bis 31. Dezember 2018 pro Liter Dieselkraftstoff vier Cent sparen. Ab 2019 verringert sich dieser Vorteil auf drei Cent pro Liter. Nach oben ist er auf 1.000 Liter pro Monat und pro Karte begrenzt. Das hat Shell am 27. September 2018 verkündet.

Wie der Konzern erklärt, müssen sich die Taxiunternehmer online registrieren und ihre Taxikonzession hochladen, um dann für maximal fünf Taxis eine Karte mit dem Firmennamen zugeschickt zu bekommen. Wer weniger Taxis hat, bekommt entsprechend weniger Karten. Für die damit tankenden Taxifahrer gilt dann automatisch die Shell-Preisgarantie, die Preisvergleiche ersparen und den Kunden faire Tarife garantieren soll.

Mit der Shell-Preisgarantie will Shell verbriefen, dass der Kraftstoffpreis an einer Shell-Tankstelle maximal um zwei Cent pro Liter über dem günstigsten Kraftstoffpreis der zehn nach Luftlinie nächstgelegenen Markentankstellen liegt. Einen Haken hat die Sache für Taxiunternehmer, die bereits Tankkarten einsetzen: Sie dürfen bei der Nutzung des Shell SmartTaxi-Rabattes nicht genutzt werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung