Werbung
Werbung
Werbung

On-demand-Shuttle eines Taxibetriebs fährt jetzt regulär

Nach einer zweimonatigen Testphase fahren in Ettlingen jetzt drei elektrisch angetriebene Londontaxis des Taxiunternehmens Dirk Holl im Regelbetrieb und können mit Verbundfahrscheinen genutzt werden.

Die sechssitzigen Elektro-Mietwagen werden vom Gaggenauer Taxiunternehmer Dirk Holl betrieben. (Foto: Paul Gärtner/KVV)
Die sechssitzigen Elektro-Mietwagen werden vom Gaggenauer Taxiunternehmer Dirk Holl betrieben. (Foto: Paul Gärtner/KVV)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Zum 1. August ist der On-demand-Shuttle-Verkehr „MyShuttle“ in der Ettlinger Innenstadt in den Regelbetrieb übergegangen. Drei elektrisch betriebene und rollstuhltaugliche Sechssitzer mit Range-Extender je nach Bedarf fahren 250 virtuelle Haltestellen an, von denen ein Großteil mit Haltestellen von Bussen und Stadtbahnen identisch ist. Buchen kann man die Sammelfahrten nur über die App des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV), und zwar montags bis samstags zwischen 19 und 1 Uhr nachts sowie an Sonn- und Feiertagen zwischen 8 und 24 Uhr.

Pro Fahrt müssen die Nutzer ebenso wie mit dem Bus oder der Straßenbahn in der Innenstadt 2,10 Euro bezahlen, es sei denn, sie haben für die Fahrt nach Ettlingen bereits einen Fahrschein gelöst und das bei der Buchung in der App angegeben. Nutzer von Zeitkarten können MyShuttle kostenlos benutzen. Sie müssen sich allerdings in jedem Fall einmalig mit ihren Bezahldaten für die App KVV.mobil registrieren, damit sie im Fahrzeug identifiziert werden können.

Das Projekt läuft mit einer Software von moovel, die inzwischen ebenso wie die aufgegebene Marke mytaxi zum Joint Venture von Daimler und BMW namens Free Now gehört. Finanziert wird MyShuttle für eine bis Ende 2020 reichende Testphase vom Landkreis Karlsruhe.

Der KVV und der Landkreis Karlsruhe haben zum Start des Regelbetriebs eine gemeinsame Presseerklärung herausgegeben. Ebenso wie die erste Pressemitteilung zum Start des Probebetriebs im Juni 2019 (taxi heute berichtete) enthält sie keinen Hinweis auf den Gaggenauer Taxiunternehmer Dirk Holl, der die Shuttle-Fahrzeuge als Subunternehmer betreibt. Der Geschäftsführer des KVV und der Landrat werden selbstverständlich zitiert. Kein schöner Zug der beiden Auftraggeber!

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung