Rollstuhltaxi-Messe RETTmobil sieht alle Signale auf Grün

Der Veranstalter der auch für Rollstuhltaxis wichtigen Blaulichtmesse sieht sich in der Lage, auf alle Corona-Entwicklungen reagieren zu können. Die Messe ist ausgebucht.

Die letzte RETTmobil hat im Mai 2019 stattgefunden (Foto). In diesem Jahr wird man dort viele für die Rollstuhlbeförderung umgerüstete Elektrofahrzeuge finden. (Foto: Dietmar Fund)
Die letzte RETTmobil hat im Mai 2019 stattgefunden (Foto). In diesem Jahr wird man dort viele für die Rollstuhlbeförderung umgerüstete Elektrofahrzeuge finden. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Die Vorbereitungen für die Blaulichtmesse und Rollitaxi-Plattform RETTmobil International, die vom 11. bis zum 13. Mai 2022 in Fulda stattfinden soll, laufen nach Plan. Laut Manfred Hommel, dem Geschäftsführer der Messe, ist das Gesamtkonzept der Messe hinsichtlich der Hygieneregelungen so aufgestellt, dass die Veranstalter „auf nahezu alle Entwicklungen sofort reagieren können“. Daher stünden vonseiten der Messegesellschaft „alle Ampeln auf Grün“.

Zugesagt hätten über 400 Aussteller aus 25 Ländern. Damit sei die Messe seit geraumer Zeit „eigentlich ausgebucht“. Dennoch kämen immer noch mehrmals pro Woche Anfragen von potentiellen Ausstellern.

Die RETTmobil International war in den Jahren 2020 und 2021 wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Traditionell stellen dort alle namhaften Umrüster von Fahrzeugen für die Rollstuhlbeförderung aus. Welche dies in diesem Jahr sein werden, will die Messegesellschaft demnächst auf ihrer Internetseite anzeigen.

Einen Bericht über die Messe hat taxi heute wie in den Vorjahren wieder fest eingeplant.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)