Mercedes-Benz erhöht Preise der B-Klasse-Taxis

Die Sondermodelle „Das Taxi“ wurden wegen erweiterter Ausstattungsumfänge teurer.

Die B-Klasse-Taxis haben nun eine erweiterte Serienausstattung. (Foto: Daimler AG)
Die B-Klasse-Taxis haben nun eine erweiterte Serienausstattung. (Foto: Daimler AG)
Dietmar Fund

Mitten im Jammertal der deutschen Autohersteller hat Mercedes-Benz die Preise seines Taxi-Einstiegsmodells B-Klasse erhöht. Der Preis des B 180d stieg als Sondermodell „Das Taxi“ von zuletzt 24.550 Euro (Preise ohne MwSt.) auf 25.360 Euro, der des B 200d als Sondermodell „Das Taxi“ von 26.505 Euro auf 27.330 Euro.

Laut dem Bundesverband Taxi und Mietwagen basieren die Sondermodelle „Das Taxi“ nach wie vor auf der Linie „Style“ und an ihren Taxi-spezifischen Ausstattungen hat sich nichts geändert. Erhöht habe sich der Serienumfang unter anderem durch den Aktiven Brems-Assistenten, den Aktiven Spurhalte-Assistenten und das Bediensystem MBUX mit zwei 7-Zoll-Displays. Letzteres zeichnet sich durch eine Sprachbedienung aus, die Befehle des Fahrers auch dann verstehen soll, wenn sie nicht einem starren Befehlsschema entsprechen.

Laut dem Taxi-Bundesverband kann man die B-Klasse auch als B 2004MATIC mit Allradantrieb individuell als Taxi oder Mietwagen konfigurieren und mit 20 Prozent Rabatt bestellen. Das folgt einem Wunsch nach Pkw mit Allradantrieb, der hin und wieder von Unternehmern kommt, die in Mittelgebirgen oder im Alpenvorland tätig sind.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)