Werbung
Werbung
Werbung

Intax entwickelt Taxi-Paket für den Skoda Superb

Rechtzeitig für die Wahl der Taxis des Jahres 2015 will die „verlängerte Werkbank“ ein Taxi-Paket in den Grundzügen fertig haben.
André Sadowski, Taxi-Fachmann von Skoda, präsentiert den neuen Superb beim Wettbewerb „Taxi des Jahres“ foliert und  mit Taxi-Paket. (Foto: Skoda)
André Sadowski, Taxi-Fachmann von Skoda, präsentiert den neuen Superb beim Wettbewerb „Taxi des Jahres“ foliert und mit Taxi-Paket. (Foto: Skoda)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit einer Veranstaltung für Flottenverantwortliche am 29./20. Mai 2015 ist Jörg Hatscher, Geschäftsführender Gesellschafter den Oldenburger Entwicklungs- und Umrüstbetriebs Intax, „auf Tuchfühlung“ mit dem neuen Skoda Superb gegangen. Damit die geräumige tschechische Limousine mit Volkswagen-Genen bei der Wahl der „Taxis des Jahres“ am 3./4. Juli in Berlin antreten kann, entwickelt das Oldenburger Team mit Hochdruck ein vorzeigbares Vorserienfahrzeug.

Insgesamt veranschlagt Hatscher für die Entwicklung eines Taxi-Pakets für ein komplett neues Modell mit rund 400 bis 500 Arbeitsstunden. Daher wird ein Teil der Entwicklungsarbeiten erst nach dem Event fortgeführt. Ab August/September, so schätzt Intax, soll die Superb-Limousine als Taxi verfügbar sein. Schon im Juli/August soll man sie bestellen können. Laut Intax behält Skoda den bisherigen subventionierten Paket-Preis von 990 Euro (zzgl. MwSt.) bei.

Den neuen Superb Combi durfte der Taxi- und Folierungs-Spezialist unter dem Siegel größter Geheimhaltung ebenfalls schon anschauen. Sein Urteil: „ein absolut großer Wurf“.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung