Skoda bringt Auslaufmodell des Superb

Das Sondermodell „Best of“ enthält bei einem deutlichen Preisvorteil einige Ausstattungsposten, die auch für Taxi- und Mietwagenunternehmer interessant sind.
Dietmar Fund

Während die Presseabteilung die ersten Info-Häppchen und Fotos zum Nachfolgemodell des Skoda Superb herausrückt, leitet der Vertrieb den Abverkauf des bisherigen Modells mit dem Sondermodell „Best of“ ein.

Sowohl die Limousine als auch den Kombi des äußerst geräumigen Mittelklässlers gibt es mit einem Preisvorteil von bis zu 3.690 Euro (brutto) mit einigen Annehmlichkeiten, die auch Taxi- und Mietwagenunternehmer zu schätzen wissen. Zur Serienausstattung zählen unter anderem die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, elektrisch einstellbare und beheizbare Vordersitze, Bi-Xenon-Leuchten mit adaptiven Scheinwerfern und Fernlichtautomatik, Parksensoren hinten und die Telefon-Freisprecheinrichtung Premium.

Optisch sind die Sondermodelle an speziellen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie an dunkel getönten hinteren Seiten- und Heckscheiben erkennbar. Zur Wahl stehen unter anderem drei Dieselmotoren mit 1,6 oder 2,0 Litern Hubraum, wobei man die beiden 2-l-TDI mit dem Sechsgang-DSG als Automatik bestellen kann. In der mittleren Leistungsstufe mit 103 kW/140 PS und DSG kostet der Superb Combi „Best of“ 28.899 Euro (ohne MwSt.).

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)