Werbung
Werbung
Werbung

Personenbeförderung durch Pflege-Taxis?

Ein Modellprojekt zur Sicherung der Mobilität im strukturschwachen Salzlandkreis beschäftigt sich auch mit ungewöhnlichen Ideen wie etwa der, Pflegedienste für die Beförderung von Personen oder Gütern einzusetzen.
Der Salzlandkreis gelobt, in sein Modellprojekt die Taxibranche eng mit einzubeziehen. (Abb.: Salzlandkreis)
Der Salzlandkreis gelobt, in sein Modellprojekt die Taxibranche eng mit einzubeziehen. (Abb.: Salzlandkreis)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Im Rahmen eines Modellprojektes untersucht die Verwaltung des Salzlandkreises in Sachsen-Anhalt derzeit, ob beispielsweise mobile Pflegedienste Fahrten zu Einkäufen, zum Arzt oder zur Bank sowie die Beförderung von Gütern mit übernehmen könnten. Das berichtete die Mitteldeutsche Zeitung, die in diesem Zusammenhang den Projektleiter Dirk Helbig zitierte.

Auf Nachfrage von taxi heute erklärte dazu Pressesprecherin Alexandra Koch, bei dem Modellvorhaben „für die langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität im ländlichen Raum“ würden praktische Lösungen oder Verfahrensweisen angeschaut, die in anderen Regionen getestet beziehungsweise erfolgreich etabliert worden seien. Noch bis Ende März werde durch eine Umfrage unter den Bürgern deren Bedarf an Mobilität und Daseinsvorsorge ermittelt.

Man denke an eine Einbeziehung aller Dienstleister, die einen Grund hätten, sich im Salzlandkreis zu bewegen. Es solle geprüft werden, ob sich Fahrtziele und Wünsche der Bürger bündeln ließen, um so das bestehende Grundangebot des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs zu ergänzen.

Taxi- und Mietwagenunternehmer sind ein wichtiger Bestandteil der zukünftigen Ausrichtung zur langfristigen Sicherung der Mobilität im ländlichen Raum und werden im Prozess zur besseren Gestaltung einbezogen werden“, schreibt die Pressesprecherin. „Das Angebot besteht ganz explizit für diese Unternehmergruppe. Im Planungsprozess sollen mit Unternehmern der Taxibranche neue Möglichkeiten zur Mobilitätssicherung und Daseinsvorsorge erarbeitet werden.“

Auch im Salzlandkreis werde zum Beispiel über Anrufsammeltaxen oder Rufbussysteme nachgedacht. Es werde nach Wegen gesucht, ein entsprechendes Angebot auch dort zu ermöglichen, wo es sich für Taxis nicht rechne.

Das Projekt des Salzlandkreises wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Es läuft noch bis Ende 2018.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung