Außendienstler stellt Rollstuhltaxis vor Ort vor

Der Umrüster Jelschen führt seine Rollstuhltaxis auf Anfrage auch direkt bei Taxiunternehmern vor.
Dietmar Fund

Rollstuhltaxis sind mit ihren Rampen, beweglichen Teilen und Rollstuhlsicherungs-Einrichtungen ein erklärungsbedürftiges Produkt. Daher setzt der Bad Zwischenahner Umrüster Jelschen GmbH seit diesem Jahr den Verkaufsberater Frank Venekamp im Außendienst ein.

Er fährt mit einem Rollstuhltaxi vor und erläutert in aller Ruhe alles, worauf es bei einem solchen Fahrzeug ankommt. Einen Vorführtermin mit ihm kann man telefonisch unter Tel. 04403 9389-26 oder per E-Mail frank_venekamp@jelschen.de vereinbaren.

Derzeit führt Venekamp einen VW Caddy Maxi mit Heckeinstieg vor. Da Jelschen die Grundkonstruktion jeweils nur an neue Basisfahrzeuge anpasst, kann der Verkaufsberater auch über Umbauten anderer Fahrzeugtypen informieren.

Der Außendienstler unterstützt die Jelschen-Verkaufsberater, von denen mindestens einer an jedem der neun deutschen Standorte der REHA Group Automotive GmbH & Co. KG stationiert ist. Sie gehört wie die Jelschen GmbH zur Dachgesellschaft Kirchhoff Mobility.

Jelschen ist in der Gruppe der Spezialist für Heckeinstiege, die rund 80 Prozent der jährlich etwa 500 Umrüstungen in Bad Zwischenahn ausmachen. Laut Verkaufsleiter Jens Cordes sind darunter rund 50 Rollstuhltaxis. Für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten können Jelschen-Kunden jeden der Standorte ansteuern.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)