Landkreis fördert Fahrten von Senioren

Auch Taxiunternehmen profitieren von Wertschecks, mit denen der Landkreis Straubing-Bogen die Hälfte des Nennwerts übernimmt.

Die seniormobil-Wertschecks sind kleine Plastikkärtchen. (Abb.: Landkreis Straubing-Bogen, Collage: Huss Verlag)
Die seniormobil-Wertschecks sind kleine Plastikkärtchen. (Abb.: Landkreis Straubing-Bogen, Collage: Huss Verlag)
Dietmar Fund

Unter der Bezeichnung „seniormobil“ möchte der Landkreis Straubing-Bogen die Mobilität seiner mindestens 70 Jahre alten Bürgerinnen und Bürger fördern. Er stellt dazu ab dem 2. Juli 2018 Wertschecks im Nennwert von 2, 5 und 10 Euro bereit, die beim Landratsamt oder in den Gemeinden erworben werden können. Die Plastikkärtchen dienen als Zahlungsmittel in Bussen, Bahnen und Taxis. Wer sie erwirbt, muss ähnlich wie bei den „Fifty-Fifty-Taxis“ für Jugendliche nur die Hälfte des Nennwertes bezahlen. Die andere Hälfte übernimmt der Landkreis.

Die Senioren ab 70 Jahren müssen ihren Hauptwohnsitz im Landkreis haben. Pro Monat dürfen sie Wertschecks im Wert von maximal 60 Euro kaufen. Der Ausgangs- oder Zielort der Fahrt muss im Landkreis liegen.

Wie einem Flyer des Landratsamtes zu entnehmen ist, nehmen unter anderem elf Taxiunternehmen in acht Städten und Gemeinden die Wertschecks an. Während damit in Bussen und Bahnen Tageskarten gekauft werden können, sind die Annahmezeiten im Taxi eingeschränkt. Dort gelten die Schecks von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 18 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages. Nur an Samstagen, Sonn- und Feiertagen gelten sie ganztägig.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)