Werbung
Werbung
Werbung

Toyotas Kasten-Taxi ähnelt dem Opel Combo

Auf der Karlsruher Nutzfahrzeugmesse NUFAM wurde auch der Kasten-Kombi für die Personenbeförderung ausgestellt.

Der Toyota Proace City unterscheidet sich äußerlich nur am Bug von Citroen Berlingo, Opel Combo und Peugeot Rifter, von denen er abgeleitet ist. (Foto: Dietmar Fund)
Der Toyota Proace City unterscheidet sich äußerlich nur am Bug von Citroen Berlingo, Opel Combo und Peugeot Rifter, von denen er abgeleitet ist. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Wie der neue Kasten-Kombi Toyota Proace City von außen aussieht, haben die Kölner Vertreter der Japaner mit einem einzigen Pressefoto gezeigt. Die wichtigere Frage, an welchen Verwandten sich sein Inneres anlehnt, konnten Besucher der Karlsruher Nutzfahrzeug-Messe NUFAM klären.

Dort stand ein einziger bestuhlter Proace City mit langem Radstand. Sein Cockpit ist eindeutig mit dem des Opel Combo Life und des Citroen Berlingo verwandt. Der Toyota bekommt lediglich ein anderes Markenemblem ins Lenkrad eingepflanzt. Das kleine Lenkrad, über das man auf die Armaturen blickt, hat Peugeot als Merkmal des Rifter exklusiv für sich behalten dürfen. Die Franzosen betrachten dieses Merkmal inzwischen als wichtiges Kennzeichen ihrer Marke, obwohl es nicht von Fahrerinnen und Fahrern aller Größenordnungen geschätzt wird.

Im Toyota jedenfalls haben die Fahrer von Taxis und Mietwagen wieder den „Durchblick“ durchs Lenkrad auf gut ablesbare Instrumente. Das ist allemal wichtiger als die vielen Spielereien mit Displays auch vor der Nase des Fahrers, die die Designer supertoll finden und die Verkäufer wegen der damit verbundenen Aufpreise sehr schätzen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung