Großraumtaxi Ford Transit kommt mit 10-Gang-Automatik

Die Wandlerautomatik wird für Varianten mit Heckantrieb angeboten, während es beim Frontantrieb bei einer 6-Gang-Automatik bleibt.

In den Transit-Versionen mit Heckantrieb bringt Ford eine Automatik, die mit zehn Gängen noch mehr Stufen aufweist als die Automaten der Wettbewerber. (Foto: Ford)
In den Transit-Versionen mit Heckantrieb bringt Ford eine Automatik, die mit zehn Gängen noch mehr Stufen aufweist als die Automaten der Wettbewerber. (Foto: Ford)
Dietmar Fund

In Verbindung mit dem 2-l-Dieselmotor mit 125 kW/170 PS und mit dem Heckantrieb kann das große Großraum- oder Mehrzwecktaxi Ford Transit jetzt mit einer 10-Gang-Wandlerautomatik bestellt werden. Das Getriebe wird bereits beim Sportwagen Ford Mustang und den Pickups Ranger und F 150 eingesetzt. Es ist insbesondere für schwere Einsätze und für den Anhängerbetrieb mit bis zu 2.800 Kilogramm Anhängelast gedacht.

Die neue Automatik soll insbesondere in Verbindung mit der Start-Stopp-Automatik für ein sanftes Anfahren und durch kurze Schaltzeiten für sanfte Beschleunigungsvorgänge sorgen. Das Getriebe soll die Gänge in Abhängigkeit von der Fahrsituation wechseln. Außerdem soll es effizient arbeiten und langlebig sein.

Der Wählhebel der neuen Wandlerautomatik unterscheidet sich nicht von dem der 6-Gang-Wandlerautomatik, die weiterhin in den Varianten mit Frontantrieb und niedrigeren zulässigen Gesamtgewichten angeboten wird. Mit zwei Tasten links am Hebel kann man in die Gangwahl eingreifen, um beispielsweise im Gefälle die Motorbremswirkung zu nutzen.

Bislang haben Mercedes-Benz im Sprinter und im Vito Tourer mit einer Neungang-Wandlerautomatik und VW Nutzfahrzeuge beim Crafter mit einer Achtgang-Automatik die meisten Gangstufen angeboten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)