Werbung
Werbung
Werbung

Toyota macht das Auris- zum Corolla-Taxi

Die Deutsch-Japaner wechseln zurück auf einen alt eingeführten Namen und lassen das „Goldstück“ Auris fallen.

Der kompakte Kombi soll auf die Maße des Avensis angewachsen sein. (Foto: Toyota)
Der kompakte Kombi soll auf die Maße des Avensis angewachsen sein. (Foto: Toyota)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Auf dem Pariser Salon präsentiert Toyota Anfang Oktober 2018 den neuen Corolla Touring Sports. Hinter diesem Namen, der den schnöden Begriff Kombi umgehen möchte, verbirgt sich kein Geringerer als der Nachfolger des kompakten Kombis Auris Touring Sports.

Wie kürzlich schon ein Key Account Manager bei Nürnberger Taxiunternehmern öffentlich verkündet hat, soll das neue Modell größer und in etwa so groß wie das Mittelklassemodell Toyota Avensis werden. Sein Radstand von 2,70 Metern soll für viel Platz im Fond sorgen und damit den Taxi-Einsatz begünstigen. Toyota kündigt die größte Beinfreiheit seiner Klasse im Fond an. Es wird für den Neuen wieder ein Taxi-Paket von INTAX geben.

Das neue Modell hat dieselbe technische Basis wie das Hybridmodell Prius+. Neben einem Benziner gibt es gleich zwei Hybridantriebe, zu denen Toyota noch keine näheren Angaben macht. Nach der Ankündigung in Nürnberg soll einer der beiden Varianten mehr auf Sportlichkeit getrimmt werden. Generell hat die neue Plattform einen tieferen Schwerpunkt, was sportliches Fahren begünstigen soll. Das werden Taxiunternehmer nicht unbedingt schätzen, ihre Fahrer dagegen schon eher.

Die Tochtermarke Lexus hat auch einen Taxi-Neuling im Köcher: Den ES als Nachfolger des GS wird man schon auf der Europäischen Taximesse in Köln anschauen können.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung