Werbung
Werbung
Werbung

Mit drei Zylindern von BMW kann ein Taxi schön stromern

Im BMW 225xe wirkt ein kultivierter Dreizylinder-Benziner überzeugend mit einem Elektromotor zusammen, der den kompakten Kompaktvan zu einem als Taxi interessanten Plug-in-Hybrid macht.

Den BMW 225xe iPerformance kann man bei haberl electronic zum Taxi umrüsten lassen. (Foto: Dietmar Fund)
Den BMW 225xe iPerformance kann man bei haberl electronic zum Taxi umrüsten lassen. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Mit einer angenehm hohen Sitzposition zwischen Van und SUV und weit öffnenden Türen ist der „Active Tourer“ von BMW keine schlechte Basis für ein Taxi oder einen Mietwagen, solange sich größere Fahrgäste hintereinander arrangieren und nicht viel sperriges Gepäck zu transportieren ist. Als Plug-in-Hybrid 225xe iPerformance mit einem Dreizylinder-Benziner und einem Elektromotor hat er einen sehr komfortablen Antrieb, der dank der Abgasnorm Euro 6d-TEMP sicher vor allen Fahrverboten sein müsste. Das sind die wichtigsten Ergebnisse des taxi heute-Tests mit einem „zivilen“ Testfahrzeug.

Der gut gedämmte und kaum als solcher erkennbare Dreizylinder treibt über eine Sechsgang-Wandlerautomatik die Vorderräder an, während der Elektromotor auf die Hinterräder wirkt. Solange die Batterie ausreichend gefüllt ist, rollt und rangiert das Fahrzeug rein elektrisch und fährt auch eine ganze Weile ohne Verbrennungsmotor, wenn man das Gaspedal nur streichelt. Die Rekuperation funktioniert so gut, dass auch ohne Nachladen meist noch genügend „Saft“ fürs elektrische Rangieren da ist.

Einen ausführlichen Testbericht finden Sie in taxi heute 12/2018. Eine Bildergalerie mit Detailfotos ist bereits auf taxi-heute.de zu finden. Interessierte Taxi- und Mietwagenunternehmer können Testnotizen im Downloadbereich unterhalb dieser Meldung herunterladen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung