Werbung
Werbung
Werbung

Kontaktlos-Pilotprojekt startet in Frankfurt

Die Taxi Frankfurt eG startet in dieser Woche einen Testlauf mit dem kontaktlosen bargeldlosen Bezahlverfahren „Visa payWave“.
Werbung
Werbung

Für die Bezahlung muss die Karte nur kurz an das Kontaktlos-Terminal gehalten werden. Der Vorgang der Transaktion selbst dauert weniger als eine Sekunde. Erst ab einem Zahlbetrag von 25 Euro muss der Karteninhaber die Transaktion mit der Eingabe seiner PIN oder seiner Unterschrift bestätigen.

Dieser schnelle Bezahl-Vorgang soll vor allen Dingen Geschäftskunden zugutekommen. „In großen Wirtschaftsmetropolen wie Frankfurt stehen die Fahrgäste oft unter hohem Zeitdruck – den Zug oder das Flugzeug erwischen, einen Geschäftstermin einhalten. Da ist eine bargeldlose Zahlung der Taxifahrt mit Visa eine schnelle und sichere Alternative“, so Ottmar Bloching, Geschäftsführer von Visa Europe in Deutschland.

Auch für den Taxifahrer selbst bietet die Kartenzahlung neben der Zeitersparnis einen zusätzlichen Vorteil. Führt er weniger Bargeld mit sich, sinkt das Risiko, überfallen zu werden.

Für den Testlauf, den Taxi Frankfurt in Zusammenarbeit mit Visa Europe und dem Dienstleister für Kartenzahlungen Elavon durchführt, werden zunächst 100 Fahrzeuge mit Visa PayWave ausgestattet und im Großraum Frankfurt eingesetzt. Bis Ende Mai sollen dann alle 1.000 Fahrzeuge der Taxi Frankfurt eG das neue Bezahlverfahren anbieten. Dieter Schlenker, Vorstandsvorsitzender von Taxi Frankfurt, hat das System überzeugt. Er ist sich sicher, dass sich die kontaktlose Kartenzahlung in der Taxibranche schnell verbreiten wird und steht bereits mit Taxizentralen in anderen deutschen Großstädten in Verhandlungen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung