Werbung
Werbung
Werbung

Bei INTAX treten Taxiunternehmer ans Mikrofon

An beiden Tagen der Europäischen Taximesse stellen die Mehrwagenunternehmer der Taxi-Erfa-Gruppe sich und ihre Projekte den Messebesuchern vor.

Wie hier beim vorletzten Treffen redet die Taxi-Erfa-Gruppe in lockerer Runde Tacheles und tauscht gute Ideen aus, die seriös arbeitende Unternehmer voranbringen sollen. (Foto: Dietmar Fund)
Wie hier beim vorletzten Treffen redet die Taxi-Erfa-Gruppe in lockerer Runde Tacheles und tauscht gute Ideen aus, die seriös arbeitende Unternehmer voranbringen sollen. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

In der INTAX-Oase des Oldenburger Taxi-Entwicklers und –Umrüsters steht dieses Jahr auch ein kleines Podium. An beiden Messetagen jeweils um 12.30 Uhr treten Vertreter der Taxi-Erfa-Gruppe dort ans Mikrofon. Sie stellen in rund 20 Minuten dauernden Vorträgen sich und ihre Projekte vor (über die taxi heute mehrfach berichtet hat).

INTAX bietet jeweils um 14 Uhr einen Vortrag von Toyota zur Hybridtechnologie an. Jeweils um 15 Uhr sollte eigentlich ein Vertreter von Tesla die Elektrotechnik erläutern und „spannende Einsatzbeispiele“ von Tesla-Taxis schildern. Sie stammten nicht aus deutschen Provinzen, sondern aus den Niederlanden und Dubai. Der Tesla-Mann hat am 22. Oktober 2018 kurzfristig abgesagt.

Tesla stellt auf der Europäischen Taximesse leider kein Tesla-Taxi aus, sondern nur ein „ziviles“ Modell, obwohl INTAX Taxi-Pakete für das Model S und seit kurzem auch für das Model X anbietet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung