Werbung
Werbung
Werbung

Hansa-Taxi startet Taxi-Sharing

Die Hamburger Taxizentrale hat es nach längerer Vorbereitung geschafft, mit einer Sharing-Funktion auf den Markt zu kommen.
In Hamburg sollen bald alle Taxifahrer für das Taxi-Sharing geschult sein. (Foto: Dietmar Fund)
In Hamburg sollen bald alle Taxifahrer für das Taxi-Sharing geschult sein. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die Hamburger Taxizentrale Hansa Funktaxi eG hat am 3. Dezember 2017 ihre Buchungs-App um eine Funktion für gemeinsame Taxifahrten zum geteilten Preis erweitert. Wenn ein erster Kunde in der App „Shared Ride“ und danach seine Zustiegs- und seine Zieladresse eingegeben hat, sucht das Vermittlungssystem nach einem weiteren Fahrgast mit einer ähnlichen Route. Der Computer führt dann die Touren zusammen und teilt den Fahrpreis anteilig der gefahrenen Strecke unter den Fahrgästen auf, die sich die Taxifahrt teilen.

Laut Thomas Lohse, Vorstandsmitglied der Genossenschaft, wurden zunächst alle Fahrer von Großraumtaxis auf die neue Funktion geschult. Alle weiteren Fahrer würden jetzt sukzessive darauf vorbereitet. Es könne noch eine Weile dauern, bis das Angebot flächendeckend funktioniere, weil es natürlich auch erst unter den Fahrgästen bekannt werden müsse.

Laut dem Systemlieferanten fms Austrosoft ist die Zahl der Fahrgäste, die pro Fahrt maximal zusammengelegt werden können, einstellbar. Wie Lohse gegenüber taxi heute ergänzte, lässt das Vermittlungssystem bei der Hansa Funktaxi eG die Bündelung von maximal zwei Taxifahrten zu einer einzigen zu. Die Anfahrt- beziehungsweise Grundpauschale werde jeweils durch die Zahl der Fahrgäste geteilt, die sich das Taxi teilen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung