Werbung
Werbung
Werbung

Neue Optionen für das kompakte Taxi Skoda Octavia

Der geräumige Golf-Ableger kann jetzt als Erdgasmodell auch mit DSG-Automatik und weiteren interessanten Optionen bestellt werden.
Auch im Skoda Octavia kann man jetzt Smartphones induktiv laden, was Taxifahrer ihren Kunden bei längeren Fahrten als Service anbieten könnten. (Foto: Skoda)
Auch im Skoda Octavia kann man jetzt Smartphones induktiv laden, was Taxifahrer ihren Kunden bei längeren Fahrten als Service anbieten könnten. (Foto: Skoda)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Den Skoda Octavia kann man jetzt als Limousine oder Combi mit Erdgasantrieb und einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe als Automatik bestellen. Basis des bivalenten Erdgasmodells namens G-TEC ist der 1,4-l-TSI-Benziner mit 81 kW/110 PS. Taxi- und Mietwagenunternehmer, die sich für Erdgas erwärmen können, sollten sich vor der Bestellung erkundigen, ob das Siebengang-DSG jetzt die im Taxibetrieb zu erwartenden Belastungen verträgt. Bei früheren Siebengang-DSG war dies nicht der Fall, weshalb diese Kombination zwischenzeitlich bei Skoda und bei Volkswagen aus dem Taxi-Programm genommen worden war.

Alle mit einer Telefon-Freisprecheinrichtung und Phonebox ausgestatteten Octavia bieten jetzt die Möglichkeit, Smartphones induktiv zu laden. Neu ist auch ein Tablethalter als Bestandteil zweier Ablagepakete, die für fast alle Ausstattungsvarianten erhältlich sein sollen.

Wer ein Werks-Navi mitbestellt, bekommt jetzt kostenlose Updates des Kartenmaterials während des gesamten Fahrzeuglebens. Nützlich ist sicher auch eine Reinigungsdüse für die Rückfahrkamera des Octavia.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung