Werbung
Werbung
Werbung

London Taxi Company will in Deutschland verkaufen

Mit einem Hybridmodell wollen die Briten 2018 wieder auf den deutschen Markt kommen.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Sechs Sitze, barrierefreier Einstieg für Rollstuhlfahrer und Hybridantrieb: Mit diesen Merkmalen ausgestattet, soll 2018 das Modell TX5 der London Taxi Company auf den deutschen Markt kommen. Daher lädt Carl-Peter Forster, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, Pressevertreter für den 7. Juli 2016 nach Berlin ein. Dort möchte er das Fahrzeug frühzeitig präsentieren und die Pläne des Unternehmens für den deutschen Markt erläutern.

Die London Taxi Company gehört mittlerweile dem chinesischen Autohersteller Geely. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden rund 390 Millionen Euro in die Weiterentwicklung der britischen Taxis investiert.

Carl-Peter Forster ist in der deutschen Autoindustrie noch von seinen führenden Tätigkeiten bei BMW und zuletzt bei Opel her bekannt. Die London Taxis waren in Deutschland zuletzt vom Bad Tölzer Gebrauchttaxi-Spezialisten Autohaus Much vertrieben worden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung