Werbung
Werbung
Werbung

Diesel-Fahrverbot droht auch Taxis in Berlin

Die Fortschreibung des Luftreinhalteplans sieht ab Juli 2019 Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge bis zur Abgasnorm Euro 5 vor, die auch ältere Taxis betreffen könnten.

Manche der hier 2014 aufgenommenen Berliner Taxis fahren noch und könnten bald vom Diesel-Fahrverbot betroffen sein. (Foto: Dietmar Fund)
Manche der hier 2014 aufgenommenen Berliner Taxis fahren noch und könnten bald vom Diesel-Fahrverbot betroffen sein. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Für ältere Diesel-Taxis in Berlin rückt das faktische Aus näher: Das Land will ab Juli 2019 auf neun Straßenabschnitten von 2,4 Kilometern Gesamtlänge Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge der Schadstoffnormen Euro 5/V und schlechter anordnen. Das geht aus dem am Mittwoch vor Ostern veröffentlichten Entwurf für die zweite Fortschreibung des Luftreinhalteplans 2018-2025 hervor.

Die Straßenabschnitte liegen auf Routen mit starkem Taxiverkehr. Ältere Diesel-Taxis dürften diese Abschnitte aufgrund der vorgesehenen „Anlieger frei“-Regelung nur benutzen, wenn sie im betreffenden Abschnitt Fahrgäste aufnehmen oder absetzen, betonte ein Sprecher der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima gegenüber taxi heute. Durchfahren sei nicht erlaubt – in der Praxis müssten also oft lange Umwege gefahren werden.

Das Berliner Verwaltungsgericht hatte sich in seinem Fahrverbots-Urteil im Oktober 2018 noch dafür ausgesprochen, elf Abschnitte für ältere Diesel zu sperren und weitere 117 Abschnitte mit 15 Kilometern Länge sorgfältig zu prüfen. Von den elf Abschnitten wurden sechs jetzt gestrichen, aber zwei neu hinzugefügt.

Der Entwurf des Luftreinhalteplans kann unter anderem im Internet unter www.berlin.de/luftreinhalteplan eingesehen werden. Bis zum 31. Mai 2019 läuft die Öffentlichkeitsbeteiligung, in der Bürger und Verbände Stellung nehmen können. (roe)

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung