Advertorial (Werbung)
Hochvolt-Batterien

Defekte Hochvolt-Batterie? Wie Ihr Taxi schnell und preiswert wieder rollt!

Wie erkennen Sie, dass die Hochvolt-Batterie in Ihrem Hybridauto bald ausfallen könnte und welche preiswerten Alternativen zum Austausch gibt es?

Geringere Kosten, wenn Sie Ihre Hochvolt-Batterie reparieren lassen, statt sie auszutauschen. | Bild: Robert Bosch GmbH
Geringere Kosten, wenn Sie Ihre Hochvolt-Batterie reparieren lassen, statt sie auszutauschen. | Bild: Robert Bosch GmbH
Robert Bosch GmbH

Gute Nachrichten für Sie, wenn Sie ein Hybrid-Taxi fahren und Ihre Hochvolt-Batterie schwächelt: es ist nicht immer notwendig, eine defekte Batterie komplett zu ersetzen. Bei ausgewählten Hybrid-Fahrzeugen, wie dem Toyota Prius III, Yaris und Lexus CT 200h, kann die Hochvolt-Batterie auch instandgesetzt werden. Dies ist eine preiswerte Alternative zum teuren Batterie-Austausch und schont zudem Ressourcen.

Sie benötigen dafür eine kompetente Werkstatt, die über einen Hochvolt-Experten verfügt. Dieser kann den SOH-Zustand, also den Gesundheitszustand Ihrer Batterie, bestimmen und die Hochvolt-Module austauschen. Die instandgesetzte Batterie ist so zuverlässig wie eine neue.

Wie erkennen Sie eine schwächelnde Batterie?

Damit es nicht zum Totalausfall kommt, sollten Sie auf Symptome achten, wie beispielsweise eine schwächere Beschleunigung oder ein erhöhter Kraftstoffverbrauch. Im Display kann auch eine niedrigere Reichweite angezeigt werden. Außerdem schaltet sich der Verbrennungsmotor deutlich häufiger zu. Spätestens aber, wenn im Armaturenbrett eine Warnleuchte angeht – meist ein orange-farbenes Dreieck mit Ausrufezeichen oder ein Hinweis „Hybridsystem prüfen“ – sollten Sie eine Fachwerkstatt aufsuchen.

Es muss nicht immer neu sein

Über die Jahre verlieren die Hochvolt-Batteriemodule aufgrund der Beanspruchung nutzbare Speicherkapazität. Darüber hinaus erhöht sich der Innenwiderstand der Hochvolt-Batteriemodule. Ist eine Hochvolt-Batterie defekt oder gealtert, muss aber nicht immer das komplette Batteriesystem ausgetauscht werden.

Und wie funktioniert das Ganze nun? Bosch, der Batterie-Spezialist, hat für ausgewählte Hybrid-Fahrzeuge einen Reparatursatz für Hochvolt-Batterien entwickelt. Bei dieser Reparaturlösung werden nur die Nickel-Metallhydrid- Module und einige Kleinteile der Batterien ausgetauscht. Für den Austausch der Module wird zunächst das Hochvolt-Batteriesystem aus dem Fahrzeug ausgebaut. Nachdem die Modulträgerplatte und weitere Komponenten entfernt sind, können die gebrauchten Module gegen die neuen Nickel-Metallhydrid-Module aus dem Hochvolt- Batterie Reparatursatz ausgetauscht werden. Alle weiteren Originalkomponenten des Systems wie das Gehäuse, der Lüfter und die Elektronik werden wiederverwendet.

Wo finden Sie kompetente Werkstätten?

Nur Werkstätten, die über einen Experten mit Hochvolt-Ausbildung verfügen, dürfen Batterien instand setzen. Bosch bietet hier nicht nur den entsprechenden Reparatursatz, sondern auch die erforderlichen Ausbildungsreihen an. Zudem forciert Bosch, dass das Werkstattnetz zum Reparieren von Hochvolt-Batterien, ebenso wie die zu reparierenden Fahrzeugmodelle immer weiter ausgebaut werden.

Lassen Sie Ihr Hybridfahrzeug regelmäßig in einer Fachwerkstatt überprüfen und setzen Sie bei defekten oder gealterten Hochvolt-Batterien auf eine Instandsetzung mit dem Hochvolt-Batterie-Reparatursatz von Bosch. Alle Fachwerkstätten, die diesen Austausch vornehmen können, finden Sie => hier in dieser Liste.