Advertorial (Werbung)
App

So ergänzen Sammeltaxis den ÖPNV effizient – und stärken damit beide Seiten

Sammeltaxis ergänzen den ÖPNV perfekt. Vorausgesetzt, sie werden mit intelligenter Software gesteuert, um so wirtschaftlich sinnvoll Fahrten anbieten zu können.

Savvy Mobility

Im Zeichen des Klimawandels gilt es, den Individualverkehr zu reduzieren. Umsteigen in den ÖPNV heißt das Motto. Aber gerade in ländlichen Gebieten, die weniger dicht besiedelt sind, ist ein Angebot zu für die Nutzer attraktiven Kosten nur sehr schwer realisierbar. Zumindest mit dem klassischen Bus- und Schienenverkehr. Da müssen also neue Konzepte her.

Und die gibt es – und bieten gerade Taxiunternehmen eine interessante Chance, neue Kunden zu gewinnen: Bei Savvy Mobility haben Mobilitätsexperten ein zukunftsweisendes Konzept entwickelt, das kostengünstig arbeitet und sowohl für Anbieter als auch für Nutzer attraktiv ist. Das Konzept beruht darauf, in genau definierten Gebieten zu bestimmten Zeiten, zum Beispiel im Berufspendelverkehr, Sammeltaxis einzusetzen, die als Zubringer zu den Hauptlinien von Bus und Bahn fungieren.

Dieses Rechenbeispiel verdeutlicht die Möglichkeiten: Ein Verkehrsbetrieb rechnet aktuell mit Kosten von rund 90 Euro für einen Fahrer und ein Fahrzeug pro Stunde. Wenn dann nur wenige Kunden zusteigen, ist kosteneffiziengtes Fahren unmöglich. Erst recht, wenn die Kosten wie aktuell inflationär steigen. Taxiunternehmen können hier aufgrund ihrer Struktur effizienter und flexibler arbeiten.

Neue Kunden für Taxiunternehmen

Für einen Taxi-Unternehmer, der zu bestimmten Zeiten so genannte „ÖPNV Taxis“ anbietet, kann sich das durchaus rechnen. Savvy Mobility hat dazu eine App entwickelt, die die Wünsche von Fahrgästen, die von ihrem Standort zu einem Zielort möchten, mit dem vorhandenen Angebot an Fahrzeugen synchronisiert. So entsteht ein „Mobility-on-demand“ genanntes öffentliches Nahverkehrsnetzwerk, das genau dann zur Verfügung steht, wenn eine echte und hohe Nachfrage besteht. So kann in der Zusammenarbeit zwischen Taxiunternehmen und öffentlichen Verkehrsbetrieben ein kosteneffizient zu betreibendes Nahverkehrsangebot kreiert werden.

Denn die „ÖPNV Taxis“ ersetzen ja keine sich tragenden Busverbindungen, sondern es führt ihnen und dem ÖPNV neue Kunden zu. Denn der Einzugsbereich von Buslinien wird stark erweitert, die Reichweiten werden vergrößert. Durch diese Kooperationen können die Kosten pro Fahrgast um rund die Hälfte reduziert werden.

Die Savvy Mobility App funktioniert einfach und nutzerfreundlich. Es gibt eine Fahrer-App, eine Nutzer-App für den Fahrgast und eine Backend-App für das Management. Die drei App-Versionen sind in Echtzeit vernetzt und vermitteln reibungslos zwischen Fahrbedarf und Fahrangebot. Und die Taxiunternehmen können damit ihre Flotte effizient managen.

So wird der ÖPNV auch in ländlichen Gebieten zu einem sinnvollen Angebot, das es auch für leidenschaftliche Autofahrer interessant und attraktiv macht, das Auto stehen zu lassen. Dabei sparen die Nutzer des „ÖPNV Taxis“ nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit, die sie im Berufsverkehr im Stau verbringen müssten. Außerdem ist der Zugewinn an Komfort dabei nicht zu unterschätzen. Den Tag im Büro vorbereiten, lesen, lernen – oder einfach genießen, chauffiert zu werden: Wenn das für potenzielle Kunden des „ÖPNV Taxis“ nicht verlockend klingt.