Werbung
Werbung
Werbung

taxi heute Dezember 2018

taxi heute Dezember 2018
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Dietmar Fund
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Keine Panik wegen Diesel-Fahrverboten!

Nicht ganz zu Unrecht sind eine Menge Taxi- und Mietwagenunternehmer sehr beunruhigt wegen drohender Diesel-Fahrverbote. Nachdem in Hamburg das erste zu vielen sicher nicht umweltfreundlichen Umwegen zwingt, wird die Sache langsam verrückt: Die Stadt Bonn soll nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Köln Fahrverbote in zwei mit Stickoxiden besonders belasteten Straßen einrichten, die aber für völlig unterschiedliche Antriebe und Schadstoff-Klassen gelten. Sie betreffen in der einen Straße Dieselfahrzeuge bis zur Abgasnorm Euro 4 und Benziner der Abgasnormen Euro 1 bis Euro 3. In der anderen Straße sind Dieselfahrzeuge bis zur Abgasnorm Euro 5 sowie Benziner nach den Abgasnormen Euro 1 und Euro 2 betroffen. Wer soll das als Autofahrer verstehen?

Schwer vorstellbar ist auch eine wirksame Kontrolle all der Fahrverbote, die die Deutsche Umwelthilfe e.V. vor Gericht durchgesetzt hat. Weil sich die Bundespolitik gegen eine einfach handhabbare „blaue Plakette“ positioniert hat, sollen es Kennzeichen-Abfragen richten, für die eigens ein Gesetz geändert werden soll. Den Gipfel der Frechheiten markiert das Vorhaben der Bundesregierung, per Gesetz einfach den Spielraum beim Emissionsschutz zu erhöhen.

Unübersichtlich sind auch die Vorgaben für die „Umwelt- oder Wechselprämien“, die die Autohersteller derzeit Käufern in den besonders belasteten Städten und zum Teil auch für das ganze Bundesgebiet anbieten. Panik beim Fahrzeugkauf ist aber nicht angesagt, denn schließlich stellen jetzt alle Hersteller auch ihre Dieselmodelle mindestens auf die Abgasnorm Euro 6d-TEMP um, und für die wurden bisher noch nirgendwo Fahrverbote angedroht.

Falls bei Ihnen eine Neubeschaffung ansteht, schauen Sie am besten ganz entspannt das Taxi-Angebot nach Euro 6d-TEMP oder der noch besseren Stufe Euro 6d an. Oder melden Sie sich gleich zum Lesertest „Taxi des Jahres 2019“ an. Am 24./25. Mai 2019 können Sie dann in München die neuesten Taximodelle testen. Darunter werden auch viele mit Hybrid-oder batterie-elektrischen Antrieben sein, deren Eignung für Ihren Betrieb Sie dort in Ruhe prüfen können.

Eine ruhige Adventszeit und eine ordentliche Verschnaufpause über die Feiertage, ganz ohne Hektik, wünscht Ihnen

Herzlichst Ihr

Dietmar Fund, Chefredakteur

vereinigt mit „Taxi Info“ und „TAXI POST“

Herausgeber: Wolfgang Huss, Christoph Huss Chefredakteur: Dietmar Fund presserechtlich verantwortlich (df), -252 Redaktionsassistenz: Martina Weyh, -441 Mitarbeiter dieser Ausgabe: Matthias Roeser

Fotos: siehe Fotohinweise auf den einzelnen Seiten Anzeigen: Manuela Kösel (verantw.), -154 Layout: Petra Steigerwald, -234 Vertrieb: Oliver Dorsch, -314 Erscheinungsweise:8mal im Jahr

Bezugspreise: Einzelheft: €7,– inkl. MwSt. zzgl. €1,85 Versandspesen (Inland).Jahresabonnement: €51,20 inkl. MwSt. zzgl. €6,80 Versandspesen (Inland). Bei größeren Abnahmen Staffelpreise auf Anfrage. „Preisanpassungen an die Teuerungsrate wegen steigender Kosten bei Einkauf, Herstellung und Versand bleiben vorbehalten. Das Recht zur Kündigung innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist bleibt hiervon unberührt.“ Abonnementgebühren sind im Voraus zu entrichten.

Bezugszeit: Das Abonnement gilt zunächst für ein Jahr. Es verlängert sich, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf eines Kalenderjahres – schriftlich beim Verlag – gekündigt wird.

Anzeigenpreisliste: z.Zt. gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 41 vom 1.1.2018

Anschrift, Verlag und Redaktion

HUSS-VERLAG GmbH Joseph-Dollinger-Bogen 5, 80807 München Postanschrift: 80912 München Telefon: (089) 32391-0 Telefax: (089) 32391-416 E-Mail: redaktion@taxi-heute.de anzeigen@taxi-heute.de

Geschäftsführer: Christoph Huss, Bert Brandenburg, Rainer Langhammer

Unsere Konten:

Postbank München, IBAN: DE30700100800009028800; Swift/BIC: PBNKDEFF700

Deutsche Bank, IBAN: DE45700700100021313200; Swift/BIC: DEUTDEMMXXX

USt.-Ident.-Nr. DE 129378806

Nachdruck: Die Zeitschrift und alle in ihr veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages vervielfältigt, bearbeitet, übersetzt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Die mit dem Namen des Verfassers gekennzeichneten Abhandlungen stellen in erster Linie die persönliche Meinung des Verfassers dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Anspruch auf Ausfallhonorare, Archivgebühren und dergleichen besteht nicht. Mit dem Autorenhonorar ist auch die verlagsseitige Verwertung, Nutzung und Vervielfältigung des Beitrages in Form elektronischer Medien z.B. einer CD-ROM und einer Aufnahme in Datenbanken abgegolten. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen. Für Ratschläge übernehmen Verlag und Autoren keine Garantie und Haftung bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden sowie deren Folgen. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. Für alle Preisausschreiben und Wettbewerbe ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.

Gesamtherstellung: BAVARIA DRUCK GmbH Joseph-Dollinger-Bogen 5, 80807 München ISSN 0174-3775

Inhalt dieser Ausgabe

taxi heute Mobil

Diese zehn Bildergalerien stießen 2018 auf das größte Interesse:

Alternativen zu Diesel-Taxis

Bildergalerie zum Volvo S90 Taxi…

Seite 4

Folgende zehn Meldungen wurden im Jahr 2018 am häufigsten angeklickt:

Arbeitszeit-Aufzeichnungen beeinflussen Konzessionsverlängerung…

Seite 4

Ein Leser fordert mehr Engagement seitens der Stadt, der Stadtwerke und der Unternehmer.

Seite 4

Ein selbstfahrender Unternehmer wollte unbedingt ein exklusiv ausgestattetes Insignia-Taxi haben, was sich als schwierig erwies.

Udo Mayr…

Seite 4

Ein Mietwagenunternehmer findet es wirklichkeitsfremd, Umweltprämien nur für Einpendler aus einem eng begrenzten Bereich zu bezahlen.

Ich…

Seite 4

Taxi-News

Für ein neues Sondermodell „Das Taxi“ der Mercedes-Benz E-Klasse kann eine Umtauschprämie von 6.000 Euro in Anspruch genommen werden. In…

Seite 5

Der gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn von derzeit 8,84 Euro steigt zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro.…

Seite 5

Die beiden Behindertenbeauftragten des Landkreises Ravensburg spenden 8.300 Euro für den Umbau eines Taxis zum rollstuhlgerechten Fahrzeug. Damit…

Seite 6

Die FDP-Bundestagsfraktion hat am 15. November 2018 erfahren müssen, dass ein wirtschaftsliberaler Ansatz für die Reform des…

Seite 6

Die derzeit bundesweit für Dieselfahrzeuge der Abgasnormen Euro 1 bis Euro 4 ausgelobte Umweltprämie und die für Dieselautos der Stufen Euro 4 und…

Seite 6

Seit dem 1. Oktober 2018 betreiben die Funktaxi Meißen GmbH, die Taxi-Zentrale Gunzenhausen und Inn-Taxi in Rosenheim eine gemeinsame…

Seite 9

Gesteuert über eine App können Fahrgäste in der schweizerischen Region Brugg jetzt ein Jahr lang täglich ohne Fahrplan von Tür zu Tür fahren. Den…

Seite 9

Mit einer Ermäßigung von bis zu drei Euro pro Person und Fahrt können Jugendliche im Stadtgebiet von Sinzig seit dem 15. Oktober 2018 an…

Seite 9

Volvo hat seine ursprünglich bis zum 31. Oktober 2019 befristeten Taxi-Konditionen für den Kombi V90 Cross Country, den Kombi V90 und den SUV…

Seite 9

Gewerbepolitik

Autonome Fahrzeugformen sind die Chance für den ländlichen Raum. Anstatt leere Busse durch die Gegend zu fahren, könnten autonom fahrende…

Seite 10

Taxifahrer, die für eine Botenfahrt bestellt worden sind, sollten hellhörig werden, wenn am Abholort der Empfänger und der Zielort noch nicht…

Seite 11

In der Großen Koalition laufen bereits erste Gespräche zum Personenbeförderungsgesetz (PBefG). Auf alle Fälle müsse man sich Gedanken zu den…

Seite 12

In der Politik ist gerade vieles im Wandel, aber bei CDU/CSU und SPD hat der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband mit seiner Imagekampagne und…

Seite 14

Unternehmensführung

„Taxiunternehmer muss man regelrecht dazu drängen, Anruf-Sammel-Taxis zu übernehmen. Sie müssen eigentlich nur fahren, aber wir sind inzwischen…

Seite 16

Die Messe München hat schon versucht, Taxiunternehmer zu „elektrisieren“, als der Elektro-Kleinwagen Mitsubishi I-MIEV gerade auf den Markt…

Seite 19

Die auffälligsten Neuheiten in der Halle 4.1 der Koelnmesse sind stets die neuen rollenden Arbeitsplätze der Taxi- und Mietwagenunternehmer. Die…

Seite 22

Kaum weniger wichtig als ihre „fahrbaren Untersätze“ sind für Taxi- und Mietwagenunternehmer Zubehörlieferanten und Dienstleister, die ihnen das…

Seite 25

Bei einer Kollision eines Pkw mit bis zu 40 km/h hat ein Fußgänger heute große Chancen, mit leichten Verletzungen davonzukommen. Auch bis 50 km/h…

Seite 28

Taxis & Mietwagen

Je nach der Entwicklung der Ladeinfrastruktur sollen bis zum Jahr 2025 rund 15 bis 25 Prozent aller verkauften Pkw des Daimler-Konzerns rein…

Seite 30

Zu guter Letzt

Schon seit 2008 fährt der Metzgermeister Claus Böbel aus der fränkischen Gemeinde Rittersbach seine Wurst- und Fleischwaren mit dem „…

Seite 34

Das Parkhotel in der schweizerischen Stadt Zug liefert seit 2011 ab der Zeit des amerikanischen Thanksgiving-Fests bis Weihnachten…

Seite 34
Werbung