Werbung
Werbung
Werbung

Dread-Disease-Versicherung kann für Taxler sinnvoll sein

Mit einer solchen Police könnten Taxi- und Mietwagenunternehmer sich und ihren Betrieb gegen eine plötzliche Krankheit absichern, meinen eine Versicherung, zwei Maklerinnen und ein Versicherungsmakler.

Welche Versicherung hilft mir im Ernstfall wirklich? Das ist für viele Taxiunternehmer eine wichtige Frage. Bild: Dietmar Fund
Welche Versicherung hilft mir im Ernstfall wirklich? Das ist für viele Taxiunternehmer eine wichtige Frage. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Ausfall-Absicherung

Eine sogenannte Dread-Disease-Versicherung sichert mit einer Einmalzahlung die Folgen einer plötzlich aufgetretenen schweren Krankheit wie Krebs, Herzinfarkt oder Nierenversagen ab. Damit könnte sie für Selbstständige und Freiberufler, die keine oder nur eine sehr teure Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung bekommen, eine sinnvolle Alternative sein. Das schreibt die Nürnberger Versicherung. Ihr „ErnstfallSchutz“ sichert 50 schwere Erkrankungen ab. Eine Unterscheidung nach Berufsgruppen kennt er nicht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Dread-Disease-Versicherung kann für Taxler sinnvoll sein
Seite 24 bis 25 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung