Werbung
Werbung
Werbung

VW-Tochter will Ridesharing in großem Stil erproben

Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die für neue Mobilitätsangebote zuständige Volkswagen-Tochter MOIA und die Hamburger Hochbahn AG möchten 2018 einen „Shuttle-on-Demand-Service“ mit sechssitzigen Elektrofahrzeugen starten. Das Neudeutsch bedeutet dasselbe wie Ridesharing: Über eine App sollen die Bürgerinnen und Bürger ihren Standort und ihr Fahrziel eingeben können und dann rasch erfahren, wann das nächste Shuttlefahrzeug auftaucht. Die Projektpartner möchten mit diesem Konzept den dichten öffentlichen Nahverkehr der Hansestadt ergänzen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel VW-Tochter will Ridesharing in großem Stil erproben
Seite 7 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)
Werbung