Werbung
Werbung
Werbung

Daimler-Enkelin testet Sammelverkehre

Aus der Bezeichnung „Flex Pilot“ soll bald der „SSB Flex“-Shuttle werden. | Bild: moovel
Aus der Bezeichnung „Flex Pilot“ soll bald der „SSB Flex“-Shuttle werden. | Bild: moovel
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Unter der Bezeichnung „Flex Pilot“ hat die Daimler-Enkelin moovel im Dezember 2017 ein neues Angebot zum Ridesharing getestet. Über die Mobilitäts-App konnten deren Nutzer kostenlos eine von zehn V-Klassen zu einer „virtuellen Haltestelle“ in ihrer Nähe bestellen und sich von dort zusammen mit anderen Fahrgästen, die ein ähnliches Ziel haben, befördern lassen. Der Versuch soll 2018 fortgesetzt werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Daimler-Enkelin testet Sammelverkehre
Seite 8 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)
Werbung