Herwig Kollar ist der neue Taxi-Präsident

Der bisherige Vizepräsident wurde sogar einstimmig an die Spitze des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. gewählt.

Herwig Kollar war im November 2019 in Koblenz Vizepräsident geworden und ist jetzt zum Präsidenten aufgestiegen. Bild: BVTM
Herwig Kollar war im November 2019 in Koblenz Vizepräsident geworden und ist jetzt zum Präsidenten aufgestiegen. Bild: BVTM
Dietmar Fund
Frühjahrstagung

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. hat am 17. März 2021 einstimmig den Rechtsanwalt Herwig Kollar aus Frankfurt am Main zum neuen Präsidenten gewählt. Der bisherige Vizepräsident löst den im Dezember 2020 zurückgetretenen Michael Müller ab, der inzwischen Präsident des Taxi- und Mietwagenverbands Deutschland (TMV) ist. In den Vorstand des Verbands, der damals noch BZP hieß, war Kollar 2015 in Chemnitz gewählt worden. Von dort stammt zufällig auch Wolfgang Oertel, der zum neuen Vizepräsidenten gewählt wurde. Er ist Vorsitzender der Taxi-Genossenschaft Chemnitz eG. Der Berliner Zentralen-Chef Hermann Waldner wurde in seinem Amt als Vizepräsident bestätigt. Das neue Trio amtiert bis 2025.

Neu gewählt wurde auch der Vorstand. Er besteht jetzt aus dem Münchner Taxiunternehmer Gregor Beiner, der Bayern vertritt, der Taxiunternehmerin Bärbel von Teuffel aus Hausach als Vertreterin Baden-Württembergs, dem Koblenzer Gerd Gutendorf als Vertreter von Rheinland-Pfalz und dem Hamburger Zentralen-Geschäftsführer Murat Öztürk.

Herwig Kollar erklärte nach seiner Wahl, die Taxi- und Mietwagenbranche schrumpfe deutlich und stehe mit dem Rücken zur Wand. Sie brauche jetzt unbedingt die Unterstützung der Kommunen, die die Einhaltung der Rückkehrpflicht kontrollieren müssten. Sonst verzerre sich der Wettbewerb durch Uber und Free Now und gefährde noch mehr Arbeitsplätze und Unternehmen. „Die erstmals virtuell abgehaltene Mitgliederversammlung hat ein weitgehend neues Führungsteam gewählt, das eine gute Mischung aus erfahrenen und unverbrauchten jüngeren Kräften darstellt“: Mit diesen Worten eröffnete der am Vormittag frisch gewählte neue Präsident am Nachmittag den öffentlichen Teil der Veranstaltung.

Einige Irritationen sollen beiseite geräumt sein

Werbe-Einblendung:
Advertorial

Auffallend anders – die Volvo Modelle als Taxi.

Kollar sagte, es hätten nun „einige Irritationen aus der jüngsten Vergangenheit“ beseitigt werden können und man ziehe nun an einem Strang. Nach seiner für ihn überraschenden einstimmigen Wahl seien Hermann Waldner mit einer Gegenstimme und Wolfgang Oertel mit einem für ihn traditionellen Ergebnis von weit über 90 Prozent gewählt worden. Die Vorstandsmitglieder Roland Böhm und der erst im November 2019 in den Vorstand gewählte Dennis Klusmeier hätten nicht zur Wahl gestanden.

Als „interessante Ergänzung im Vorstand“ bezeichnete der neue „Teamchef“ Bärbel von Teuffel aus Baden, weil sie als Taxi-, Mietwagen- und Busunternehmerin im ländlichen Raum tätig sei. Murat Öztürk als Vorstand der Hamburger Taxizentrale Hansa Funk vertrete ein Unternehmen, das bundesweit als immer innovative Vorzeige-Zentrale empfunden werde. Von ihnen, dem rheinland-pfälzischen Urgestein Gerd Gutendorf und dem engagierten jungen Münchner Unternehmer Gregor Beiner erhoffe und verspreche er sich eine konstruktive Zusammenarbeit.

Kollar bezeichnete in seinem Ausblick die Corona-Pandemie als „Jahrhundert-Herausforderung“. Er versprach, der Verband werde sich weiter für branchenspezifische Hilfen einsetzen. BVTM-Geschäftsführer Michael Oppermann sagte schließlich: „Der Verband überrascht mich persönlich immer wieder, heute mit seiner Geschlossenheit!“. df

BVTM plant 2022 eigenen Branchen-Treff

Traditionell war der Taxi-Bundesverband BZP, der inzwischen Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM) heißt, der Partner für das Kongressprogramm der Europäischen Taximesse. Für deren nächsten Termin im Jahr 2022 hat die Fachvereinigung Personenverkehr Nordrhein Taxi und Mietwagen e.V. als Veranstalter die vertragliche Zusammenarbeit aufgekündigt, nachdem sie aus 
dem BVTM ausgetreten ist. Daher hat der BVTM kürzlich in einem virtuellen Treffen mit den Mitgliedern seines Förderkreises auch Alternativen angesprochen.

Laut BVTM-Geschäftsführer Michael Oppermann besteht in der Branche und bei den Industriepartnern des Verbandes ein starkes Bedürfnis nach einem Austausch und einem Dialog zur Transformation der Taxiflotten, zur Digitalisierung und zur Umsetzung des neuen Personenbeförderungsrechts. Daher denke der BVTM für das Jahr 2022 über Formate nach, die dafür geeignet sein könnten. Man habe erst die Bedürfnisse der Partner ermitteln wollen, um das Format einer eigenen Branchenveranstaltung darauf abzustimmen. Es gebe weder ein klares Profil noch einen Namen noch einen genauen Termin dafür, erklärte Oppermann auf Anfrage von taxi heute. Man wolle aber keine zweite Taximesse machen. Möglicherweise könnten 2022 auch wieder Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden. Im laufenden Jahr werde erst einmal das Format Taxi Driving Innovation in digitaler Form fortgeführt.

Taxi-Bundesverband TMV holt FDP-Mann

Baujahr 1966, von 2005 bis 2013 Bundestagsabgeordneter und Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für Bildung, seit 25 Jahren selbstständiger Bildungs- und Strategieberater: Diese Eckdaten stehen im Lebenslauf von Patrick Meinhardt, der seit dem 1. April 2021 Geschäftsführer des Taxi- und Mietwagenverbands Deutschland (TMV) ist. Seine Berufung hatte der im Januar 2021 neu gegründete, ebenfalls bundesweit tätige Interessenverband am 18. März 2021 bekanntgegeben.

Der in Baden-Baden geborene Patrick Meinhardt erklärte dazu, ihm als Bildungsexperten läge insbesondere das Thema „kleine Fachkunde“ am Herzen. TMV-Präsident Michael Müller, bis zu seinem Rücktritt im Dezember 2020 noch Präsident des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM), sieht den neuen Geschäftsführer als „Politprofi“, der den jungen Verband schnell nach vorn bringen werde.

Der „Neue“ war seit 2014 Leiter Politik- und Öffentlichkeitsarbeit in der Berliner Geschäftsstelle des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW). Er verstärkte dort auch die Bundesgeschäftsleitung und koordinierte dessen Brüsseler Geschäftsstelle.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Herwig Kollar ist der neue Taxi-Präsident
Seite 8 bis 9 | Rubrik Gewerbepolitik
Logobanner Liste (Views)