Werbung
Werbung
Werbung
Artikelverlängerung

Wunsch für die Fahrer





„Schicken Sie doch Ihre Fahraufträge, wohin Sie wollen…“. Mit diesem Slogan bewirbt Riess + Partner aus Nürnberg seine Software „rp:8000“.

Der Weg eines Auftrags ins Taxi wird dabei über das Vermittlungssystem des Nürnberger Software-Experten gemanagt. Bei der Darstellung des Auftrags im Taxi oder Mietwagen können allerdings verschiedene Geräte zum Einsatz kommen, beispielsweise HTC mit mobilen Smartphones, Terminals der Firma Digitax oder auch die neueste Generation der Kienzle-Taxameter, bei denen neben der klassischen Fahrpreisanzeigerfunktionen auch die Auftragsdaten angezeigt werden. „Jetzt haben auch die Fahrer einen Wunsch frei“, gibt Geschäftsführer Ronald Rieß einen Tipp, wie man diese Endgeräte-Vielfalt positiv gegenüber den angeschlossenen Unternehmern und deren Fahrpersonal verkaufen kann.

Auch die Nutzung über die noch vorhandenen Heedfeld-Geräte (z.B. HE 5000) ist möglich. Riess + Partner war der Software-Entwickler für Heedfeld, ging allerdings nach der Insolvenz des Bielefelder Familienunternehmens und der anschließenden Übernahme durch fms eigene Wege.

Heute bedient man mit dem „rp:8000“ nicht mehr nur Taxizentralen, sondern hat mit der Telematiklösung „rp:9000“ ein Tracking- und Notrufsystem entwickelt, das auch für die Polizei, Feuerwehr, Patientenfahrdienste, Reisebusse, Sicherheitsdienste und viele andere interessant ist.

Frei nach dem Motto: „Schicken Sie ihre Aufträge doch, an wen Sie wollen…“ (jh)
 

Werbung