Werbung
Werbung
Werbung
Artikelverlängerung

Wer kann, der muss

(Hauptbeitrag aus taxi heute 12-1/2012)



Was müssen Taxiunternehmer seit dem „Erlass“ des Bundesfinanzministeriums beachten, um bei der Steuerprüfung nicht geschätzt zu werden?

„Wir wollen eine manipulationssichere und lückenlose Einzeldatenaufzeichnung, weg von den kumulierten Umsätzen eines Schichtzettels.“ Dies machte Edo Diekmann von der Oberfinanzdirektion Niedersachsen bei seinem Referat auf dem Norddeutschen Taxitag deutlich.

Jede durchgeführte Fahrt muss als abgeschlossener Geschäftsvorfall nachvollziehbar sein. Die Finanzamtsprüfer werden intensiv geschult, die Vollständigkeit der Einnahmen zu kontrollieren. Derzeit ist es bereits zulässig, dass sich ein Steuerprüfer Daten aus dem Taxameter geben lässt. Ist dort eine Speicherung aller Einzeldaten aus technischen Gründen nicht möglich, sind diese ...

Werbung