Werbung

Mercedes-Benz Vans startet Ridesharing-Dienst

Der Hauptlieferant deutscher Taxis will mit einem Kooperationspartner auch Lizenzen an Transportdienstleister vergeben.


Die Transporter-Sparte von Mercedes-Benz und das in New York angesiedelte Unternehmen Via wollen in Europa gemeinsame Ridesharing-Angebote für Sammelfahrten auf den Markt bringen. Mercedes-Benz Vans hat dazu ein Joint Venture mit dem in New York angesiedelten Unternehmen Via gegründet, das über die entsprechende Software verfügt. Als „Hardware“ sollen der neunsitzige Transporter Vito Tourer und sein achtsitziger, mehr auf Pkw getrimmter Ableger V-Klasse weiterentwickelt werden. Außerdem beteiligt sich Daimler Mobility Services an dem Startup.

Die Fahrten sollen über eine App gebucht und unabhängig von Haltestellen zu Sammelfahrten gebündelt werden. Für das urheberrechtlich geschützte Betriebssystem des „On-Demand-Shuttle-Service“ möchten die Partner Lizenzen an Transportdienstleister und Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs lizensieren. Sie könnten damit an Projekte anknüpfen, die schon Nahverkehrsunternehmen mehrerer deutscher Großstädte angekündigt haben.

Langfristig sollen die beiden Van-Modelle des „Sterns“ mit passender „fortschrittlicher Software und Sensorik“ ausgestattet werden. Auch der Einsatz batterieelektrischer Antriebe und das autonome Fahren wollen Mercedes-Benz Vans und Via ins Visier nehmen.
 


Werbung
Ein neues, einfaches Hilfsmittel zum Schutz der Stoßstange vor Kratzern und Beschädigung. Bei jedem Öffnen der Heckklappe...
Werbung

Inhalt in sozialen Medien teilen

Jede Woche das Neueste aus der Branche

taxi heute NewsletterDer taxi heute Newsletter berichtet jede Woche über die wichtigsten Ereignisse, Urteile, Gesetze und Termine aus der Taxi- und Mietwagen-Branche. Das Thema des Monats und die Frage des Monats reflektieren die Bewegungen im Gewerbe.....  jetzt informieren und abonnieren

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten