Werbung

Fiat hat sich erneut umbenannt

Der deutsche Ableger der Italiener heißt jetzt FCA.

Kaum haben sich deutsche Geschäftspartner von Fiat daran gewöhnt, von der Fiat Group Automobile zu reden, schon ist das wieder Geschichte. Inzwischen firmiert der deutsche Ableger des italienischen Konzerns, der auf Geheiß seines kanadischen Chefs in den USA Wurzeln schlägt, als „FCA Germany AG“. Immerhin bleibt der Sitz in Frankfurt am Main erhalten.

Für das Taxi-Geschäft dürfte die Änderung bedeutungslos sein. Zwar gibt es auf der Internetseite des Umrüsters Intax noch pdf-Dateien zu Taxi-Paketen für Fiat-Modelle, doch betreuen die Frankfurter Deutsch-Italiener Taxikunden nur noch stiefmütterlich. Reinhard Happel, der als Fiat-Director Fleet seit einem guten Jahr im Amt ist, hat im mobilen Gewerbe noch keine Zeichen gesetzt.


Werbung
Entdecken Sie neue Gewinnmöglichkeiten! Setzen Sie Eigenwerbung ohne großen Aufwand sofort um! Steigern Sie Ihren Umsatz!Dieser...
Werbung

Inhalt in sozialen Medien teilen

Jede Woche das Neueste aus der Branche

taxi heute NewsletterDer taxi heute Newsletter berichtet jede Woche über die wichtigsten Ereignisse, Urteile, Gesetze und Termine aus der Taxi- und Mietwagen-Branche. Das Thema des Monats und die Frage des Monats reflektieren die Bewegungen im Gewerbe.....  jetzt informieren und abonnieren

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten