Werbung
Themen:

Im Odenwald gibt es jetzt Fahrten im taxOMobil

In Höchst im Odenwald startete am 8. September 2017 das neuartige ÖPNV-Konzept „garantiert mobil!“, das den Linienverkehr mit bedarfsgesteuerten Verkehren verknüpfen soll und auch auf Taxiunternehmer baut.


Ein hessischer Staatssekretär, ein Landrat und der Projektleiter starteten am 8. September 2017 das Konzept „garantiert mobil!“. Es soll den Linienverkehr mit Bussen über den Vor- und Nachlauf über bedarfsgesteuerte Verkehre absichern und so die Mobilität auch in abgelegenen Gemeinden des dünn besiedelten Odenwaldkreises gewährleisten. Entwickelt wurde das System mit dem Geschäftsbereich Nahverkehr der Odenwald-Regional-Gesellschaft (OREG) mbH.

Das Konzept arbeitet mit dem Informations- und Buchungssystem odenwaldmobil.de im Internet, hinter dem eine eigens angepasste Software der Trapeze Group Deutschland steckt. Nach der Registrierung mitsamt der Angabe ihres Zahlungsweges können Bürgerinnen und Bürger primär über den heimischen PC oder über eine App auf mobilen Endgeräten Fahrten buchen und bargeldlos bezahlen. Telefonische Buchungen über eine Mobilitätszentrale sind aber ebenfalls möglich.

Ihren Fahrtwunsch müssen die Fahrgäste mindestens 60 Minuten vor Fahrtantritt eingeben. Dann bekommen sie angezeigt, welche Alternativen ihnen zur Verfügung stehen. Neben Bussen und Rufbussen können dies auch gewerbliche oder private Mitfahrangebote sein. Sofern es sich um eine Fahrt hin zu einem von vier Zentren oder nach Erbach und Michelstadt handelt, kommt auch eine garantierte Fahrt im „taxOMobil“ hinzu. Wer früh bucht, bekommt ebenso einen Rabatt wie Fahrgäste, die eine Zubuchung anderer Fahrgäste zulassen.

Das taxOMobil ist die eine Form, in der zunächst fünf Taxi- und Mietwagenunternehmer eingebunden sind. Die andere Seite ist, dass sie Leerfahrten, die sie beispielsweise bei Dialysefahrten hätten, ins System eingeben können, um so einen Kostendeckungsbeitrag zu erwirtschaften. Ihre Aufträge bekommen sie per App aufs Smartphone oder per E-Mail. Einmal im Monat werden ihre Fahrten mit einer Pauschale nach Besetztkilometern vergütet, die schon aus jedem Fahrauftrag hervorgeht. Sie soll im Schnitt ungefähr 80 Prozent des Taxitarifs entsprechen.

Wie das System genau funktioniert, wie Taxi- und Mietwagenunternehmer mitarbeiten und wie ihre Mitarbeit entlohnt wird, schildert taxi heute in der Ausgabe 11/2017.
 


Werbung
Der schwenkbare Smartphone-Magnethalter für KFZ-Lüftungsschlitze. Die clevere Mini-Halterung für alle Smartphones mit frei...
Werbung

Inhalt in sozialen Medien teilen

Jede Woche das Neueste aus der Branche

taxi heute NewsletterDer taxi heute Newsletter berichtet jede Woche über die wichtigsten Ereignisse, Urteile, Gesetze und Termine aus der Taxi- und Mietwagen-Branche. Das Thema des Monats und die Frage des Monats reflektieren die Bewegungen im Gewerbe.....  jetzt informieren und abonnieren

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten