Werbung
Themen:

Schnell noch Punkte abbauen

Mit der Reform des Flensburger Punktesystems am 1. Mai 2014 wird es wesentlich komplizierter, Punkte wieder loszuwerden. Taxifahrer ohne „weiße Weste“ sollten daher noch vorher handeln.

Mit Inkrafttreten der Reform verlängern sich die Tilgungsfristen und Punkte können nicht mehr im gleichen Umfang wie bisher abgebaut werden. Daher sollten Punktesünder die Möglichkeit nutzen, noch vor dem 1. Mai einen Teil ihrer Punkte nach den bisherigen Regelungen loszuwerden. Diesen Rat geben die TÜV SÜD Pluspunkt GmbH und mehrere Fahrlehrerverbände, in deren Region der TÜV SÜD die Führerscheinprüfungen abnimmt.

Möglich ist der Abbau „alter“ Punkte durch die Teilnahme an Aufbauseminaren bei Organisationen wie beispielsweise den Töchtern einiger TÜV oder bei dazu berechtigten Fahrschulen, um die man sich rechtzeitig bemühen sollte. Denn die Seminare werden zwar vielerorts angeboten, müssen aber in Gruppen von mindestens sechs Teilnehmern durchgeführt werden. Die Kreisverbände der 18 deutschen Landesverbände der Fahrlehrer organisieren in der Regel, dass berechtigte Fahrschulen reihum mit der Bildung solcher Kurse betraut werden. Sie können daher auch am besten sagen, welche Fahrschule in einer bestimmten Region gerade an der Reihe ist.

Wie viele Punkte tatsächlich erlassen werden, hängt von der Gesamtzahl der angesammelten Malus-Zähler ab. Bei bis zu acht Punkten in Flensburg bringt die Teilnahme an einem Seminar einen Abzug von vier Zählern, bei einem Stand von neun bis 13 Punkten sind es noch zwei. Ist das Konto höher belastet, können mit einer verkehrspsychologischen Beratung zwei Punkte abgebaut werden – ganz gleich, durch welche Verstöße sie entstanden sind.

Weiter kompliziert wird die Materie durch den Umstand, dass ab der Neuregelung alte Punkt wegfallen, die für Verstöße erteilt worden sind, die keine Bedeutung für die Verkehrssicherheit haben. In der Ausgabe 1-2/2014 geht taxi heute ausführlich auf die Neuregelung des Punktesystems und die Behandlung „alter“ Punkte ein.


Werbung
- selbstverschweissend, wasser- und luftdicht -Das Universal-Reparaturband geht nur mit sich selbst eine Verbindung ein, es wird...
Werbung

Inhalt in sozialen Medien teilen

Jede Woche das Neueste aus der Branche

taxi heute NewsletterDer taxi heute Newsletter berichtet jede Woche über die wichtigsten Ereignisse, Urteile, Gesetze und Termine aus der Taxi- und Mietwagen-Branche. Das Thema des Monats und die Frage des Monats reflektieren die Bewegungen im Gewerbe.....  jetzt informieren und abonnieren

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten